Basiskurs E-Mail
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

 

Basiskurs:

Wenn du für dein Hauptstudium an der Romanistik den Basiskurs besucht hast, hast du dafür bereits 15 ECTS aus deinem Erweiterungscurriculum verwendet und brauchst nur noch ein 15 ECTS Modul. Für den Basiskurs Französisch erhälst du, aufgrund des höheren Arbeitsaufwandes (da der Sprachkurs 1 in Französisch ein Einstiegsniveau von B1hat) 15 ECTS, in Italienisch und Spanisch erhälst du 11 ECTS (da Italienisch und Spanisch ein Einstiegsniveau von A2 haben), die noch durch eine Vorlesung (mit 4 ECTS) auf 15 ECTS aufgestockt werden muss.

Für StudienanfängerInnen ohne ausreichende Vorkenntnisse in der gewählten Erstsprache besteht die Möglichkeit, bis zu 15 ECTS der Lehrinhalte für das Heranführen an das empfohlene Einstiegsniveau zu verwenden. Dieses Heranführen erfolgt über Formen des Blended Learning, d.h. einer Kombination aus Präsenzlehre, konkret einem Basiskurs (dreistündig für Französisch und zweistündig für Italienisch und Spanisch) und betreutem medienbasiertem Selbststudium. Für Französisch ist dabei ein Gesamtvolumen von 15 ECTS vorgesehen, für Italienisch bzw. Spanisch ein Gesamtvolumen von 11 ECTS. Alternativ können Sprachkurse am Sprachenzentrum der Universität Wien besucht werden. Diese Sprachkurse bzw. Basiskurse können im Rahmen Alternativer Erweiterungen für das Studium verwendet bzw. anerkannt werden. Die Evaluierung des erreichten Einstiegsniveaus für die Sprachkurse der Stufe 1 geschieht in Form integrierter standardisierter Testverfahren. Studierende ohne Vorkenntnisse in Portugiesisch und Rumänisch steigen gemeinsam mit Studierenden der Kompetenzstufe A1 in die Sprachausbildung der Stufe 1 ein. Der geringe Kompetenzunterschied zwischen den Stufen 0 und A1 wird durch die Bereitstellung von zusätzlichem Lehrmaterial ausgeglichen.